Unser Schützenhaus bekommt einen barrierefreien Zugang

Letzten Samstag haben die Umbauarbeiten für den barrierefreien Zugang zu unserem Schützenhaus begonnen.

Bei dem Umbau wird der gesamte Zugangsbereich auf die Höhe der unteren Türkante des Eingangs des Schützenhauses gebracht. Dafür ist viel Erdbewegung und der Abriss der Zugangstreppe zum Schützenhaus notwendig. In diesem Zuge wird auch die Zugangstür getauscht.

Diese Maßnahme wird durch das Land und den Kreis gefördert. Natürlich müssen auch wir als Verein einen nicht unerheblichen Beitrag dafür leisten, sowohl einen monetären als auch körperlichen.

Die Erdarbeiten der Baumaßnahme werden durch einen örtlichen Bauunternehmer durchgeführt. Vieles wird aber auch durch viele fleissige Hände unserer Mitglieder durchgeführt. Der Umbau soll insgesamt etwa 14 Tage dauern.

Am ersten Tag der Umbaumaßnahmen wurden durch einige Vereinsmitglieder kleinere Vorarbeiten erledigt. Natürlich wurden alle Helfer vorher durch einen Covid-19 Schnelltest negativ getestet und die allgemeinen Hygienevorschriften wurden ebenfalls beachtet.

Hier können wir die coronabedingte Schließung unseres Schützenhauses für etwas sinnvolles nutzen, da die Anlage während des Umbaus nur beschränkt betretbar ist.

Wer den Umbau unterstützen möchte, kann sich gerne bei unseren 1. Vorsitzenden Berthold Holzenthal melden, der die Einsätze koordiniert.