Neues zum Thema Waffenschrank-Schlüssel

Interessante Entwicklung in Sachen Schlüsselaufbewahrung des Waffenschrankes: Das Verwaltungsgericht Köln hat zu diesem Thema Anfang dieses Jahres ein interessantes und vermutlich für die Zukunft bindendes Urteil gefällt.

Zu diesem Thema gab es hier auf dieser Seite schon mal einen Beitrag „Die Sache mit dem Schlüssel“. Wohin mit dem Schlüssel? Ständig um den Hals tragen oder reicht das Versteck in der Sockenschublade? Weder im Waffengesetz noch in der dazugehörigen Verwaltungsvorschrift gibt es hierzu eindeutige Regeln für die Aufbewahrung des Schlüssels eines Waffenschankes. §36 des WaffG gibt dem Legalwaffenbesitzer hierzu keinerlei eindeutigen Hinweise.

Bisher sorgte ein Merkblatt des LKA Bayern (Seite 39) für Diskussion und den daraus gewonnenen Schluss, das das bloße Verstecken eines Waffenschrankschlüssels nicht ausreicht, um §6, Abs. 1.3 „sorgfältiges Verwahren“, zu erfüllen. Auch das Verwahren des Schlüssels in einem leicht geschützten Behältnis, z.B. einer Geldkassette reicht nach dem vorher genannten Merkblatt nicht, denn

[…] Wird der Schlüssel eines Wertbehältnisses in einem – weiteren, geringwertigeren – Behältnis aufbewahrt, so kann das Wertbehältnis nur als so sicher oder gleichgestellt eingestuft werden wie das Schlüsselaufbewahrungsbehältnis. Das höherwertige Wertbehältnis zur Waffen-aufbewahrung wird somit abgewertet. Ist erst einmal das Schlüsselaufbewahrungsbehältnis aufgebrochen, dann ist auch das höherwertige Wertbehältnis geöffnet. […]

Die Empfehlung bisher war, den Schlüssel in einem durch ein elektronisches Zahlenschloss gesicherten Schutzbehältnis der gleichen Klasse wie der des durch den Schlüssel gesicherten Behältnisses zu lagern.

In dem Urteil des Verwaltungsgerichtes (20 K 8077/17) folgen die Richter dieser Deutung nicht. Die Richter befanden das Aufbewahren des Schlüssels in einer im Kleiderschrank versteckten Geldkassette als ausreichend(!). Das Gericht sah es als „sicher“ an, dass der Waffenschrank-Schlüssel „nicht offen im Haus herumlag“ sondern in einer stabilen Geldkassette in einem Kleiderschrank versteckt war.

Das ausführliche Urteil findet ihr hier.

Letztendlich sollte sich jeder für sich überlegen, inwieweit er in Hinsicht auf der Wahrung seiner Zuverlässigkeit den Aufbewahrungsort des Schlüssels verantworten kann. Ob stabile Geldkassette, Schlüsseltresor oder gleichwertiges Behältnis – zumindest scheint der Gesetzgeber uns inzwischen Alternativen zu geben.

Kein Schießtraining am 01. November!

KORREKTUR: Bitte beachtet, das am kommenden Freitag (01. November Allerheiligen) kein Schießtratining stattfindet. Unser Schützenhaus bleibt an diesem Tag geschlossen.

Auch am Sonntag, dem 03. November ist kein Schießtraining möglich, da in unserem Schützenhaus die Kreismeisterschaften für einige Kurzwaffendisziplinen ausgetragen wird.

Sachkundelehrgang im November

Liebe Schützenkameradinen/-kameraden,

unter Leitung von Berthold Holzenthal findet in diesem Jahr noch ein letzter Sachkundelehrgang mit Abschlussprüfung statt.

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung.

Die Termine sind:

09. November 2019 – Erster Unterrichtstag
16. November 2019 – Zweiter Unterrichtstag
23. November 2019 – Dritte Unterrichtstag und Prüfung

Beginn an alle Tagen ist um 08:00 Uhr im Schützenhaus in Freiendiez.

Für Verpflegung und Getränke wird gesorgt.

Anmeldung bitte an Berthold Holzenthal

Telefon +49 6432 911053
oder mail : = post(at)sv-freiendiez.de

7. Dietkirchener Schießsporttage

Der Schützenverein Dietkirchen veranstaltet vom 07. bis zum 18. August 2019 die 7. Dietkirchener Schießsporttage. Geschossen werden Luftpistole- und gewehr (jeweils freihändig (1.10/2.10) und aufgelegt(1.11/2.11)), Freie Pistole (2.20), KK-Gewehr (freihändig (1.42), Auflage Diopter, Auflage ZF und liegend(1.80)) sowie Sportpistole (2.40).

Informationen und Ausschreibung zu dieser Veranstaltung findet Ihr unter diesem Link.

Fahr zur Aar 2019

(C) 2019 SV Diez-Freiendiez 1928 e.V.

Das Wetter spielte auch dieses Jahr wieder mit. Bei fast 30 Grad im Schatten fanden viele Radler, Skater, Läufer und Wanderer den Weg zur Aar. Knappe 40 Kilometer standen den Teilnehmern eine autofreie B54 zwischen Diez und Taunusstein-Bleidenstadt zur Verfügung.

Traditiongsgemäß boten wir den Teilnehmern am Streckenende bei Diez einen Anlaufpunkt zur Rast, Erfirischung und zur Stärkung. Kühle Getränke, Bratwurst, Kaffee und Kuchen fanden reissenden Absatz. Unser Angebot wurde von vielen Teilnehmern angenommen. Zeitweise wurde der Platz knapp. „Fahr zur Aar 2019“ weiterlesen

Eine Sache die uns alle angeht …

(C) Katja Triebel / GRA

… bzw. einholen wird, wenn wir nichts unternehmen und weiterhin alles hinnehmen, was sich die EU und unserer Gestzgeber zum Thema „EU Gun-Ban“ alles ausdenkt.

Katja Triebel hat auf openPetition eine online Petition gestartet, die uns Gehör verschaffen soll:

„Nein“ zur unverhältnismäßigen Verschärfung des Waffenrechts (BMI-Gesetzentwurf vom 9. Januar 2019)!

Es ist jedem Sportschützen zu empfehlen, der auch in 5 Jahren unseren Sport noch so ausüben möchte wie er es jetzt tut, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und evtl. diese Petition zeichnet.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es  z.B. hier:

Fahr zur Aar 2019 am 02. Juni 2019

(C) 2019 SV Diez-Freiendiez 1928 e.V. – Archiv

Am 02. Juni 2019 findet dieses Jahr wieder mit „Fahr zur Aaar 2019“ der autufreie Sonntag im Aartal von Diez bis Taunusstein-Bleidenstadt statt. Wir sind auch wieder dabei. Auf dem Parkplatz am unseren Schützenhaus bieten wir alles für Euer leibliches Wohl, aber auch Informationen rund ums Sportschießen und eine Lichtschießanlage für Kinder. Wir hoffen auf viele Besucher und hoffen auf gutes Wetter!

Osterhase gut in Schuss

Unser diesjähriges Ostereierschiessen war wieder ein voll Erfolg. 31 Schützen trugen sich für den Wettbewerb  ein. Ringwerte mit einem dreier Teiler brachten ein Ei, Ringwerte mit einem sechser Teiler zwei und Ringwerte mit einem neuner Teiler brachten drei Eier ins Körbchen. Letztendlich wurden durch unsere „Ostereierjäger“ dem Osterhasen 448 Eier abgerungen. Das ergiebigste Ergebnis einer einzigen 10er Serie ergab 21(!) Eier.

Eine lustige Veranstaltung die auch dieses Jahr wieder für ein volles Schützenhaus sorgte.