Stefan Decker

Stefan Decker

 

Stefan schießt bereits seit einigen Jahren für unseren Verein die Meisterschaften in der Disziplin Zentralfeuerpistole und ab der Saison 2019 nunmehr auch die Disziplin Standardpistole.

Er war seit seiner Juniorenzeit Mitglied im Landeskader Pistole des Rheinischen Schützenbundes und – trotz seiner Jugend – auch schon als Trainer der Schnellfeuerschützen des Landeskaders im Einsatz.

Bei internationalen Wettkämpfen und Deutschen Meisterschaften hat er bereits „Treppchenplätze“ mit der Schnellfeuerpistole errungen.

Jahrgang: 1993
Familienstand ledig
Beruf: Student der Wirtschaftsinformatik
Bisherige /
weitere Vereine (DSB):
Sportschützen Hünxe (Heimverein
Polizei Schießsportclub (PSSC) Dinslaken
Sportschützen Speicher
Starte in den Disziplinen
(DSB):
2.10 Luftpistole
2.30 Schnellfeuerpistole
2.40 Sportpistole
2.45  Zentralfeuerpistole
2.60 Standardpistole
Besonders erfolgreich
in der Disziplin (DSB):
Schnellfeuerpistole und Sportpistole
Größte Erfolge: 3. Platz beim Internationalen Wettkampf in Berlin 2015 mit der Schnellfeuerpistole Einzel (572 Ringe) und
3. Platz mit der Schnellfeuermannschaft der Sportschützen Speicher bei der Deutschen Meisterschaft 2017
Mitgliedschaft in weiteren Schießsport-verbänden: keine
Hobbys: Schwimmen, Fitness, Essen gehen, Zeit mit Freunden verbringen, Fußball
Wie begeistere ich andere für den Schießsport:
Ich begeistere andere Leute für unseren Sport, indem ich ihnen immer wieder von der notwendigen und einzigartigen Kombination von Körper und Geist beim Schießen berichte. Besonders die psychische Herausforderung für den Geist ist in diesem Umfang bei nur sehr wenigen anderen Sportarten vorhanden, sodass das Schießen eine einzigartige Herausforderung für die meisten Personen bedeutet. Ein anderer wichtiger Aspekt ist für mich immer der gesellschaftliche und soziale Aspekt in den Vereinen. Über das gemeinsame Hobby kommt man sehr schnell mit anderen Personen in Kontakt und besonders unter den Schützen herrscht immer ein sehr positives Klima, sodass sehr schnell enge Beziehungen und sogar tiefgehende Freundschaften ausgebaut werden können. Anders als bei anderen Sportarten ist der Gemeinschaftsaspekt bei den Sportschützen sehr wichtig, obwohl es zugleich eine Einzelsportart ist.

Zurück zur Übersicht der Kaderschützen